Seiten

Montag, 19. Dezember 2011

Special: Große Weihnachtsbäckerei

Mit meinem lieben Freund Ralf habe ich letzte Woche Plätzchen gebacken... die sind wirklich toll geworden und sollen euch nicht vorenthalten werden!

Unsere Rezepte:
  1. Weihnachts-Pralinen / Mokka-Bohnen
  2. Alpenbrot
  3. Pfeffernüsse
  4. Oma's Weihnachtsplätzchen
 Viel Spaß beim Backen!
----------------------------------------------------------------------------------

Weihnachts-Pralinen / Mokka-Bohnen

Zutaten:

200 g Puderzucker
1 Tüte Schoko-Pudding Pulver
50 g Back-Kakao
50 g Butter
3 EL Sahne
2 EL Instant-Kaffee

Zubereitung:

Puderzucker, Puddingpulver und Kakao mischen und sieben. Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen, Sahne hinzu geben und den Instant-Kaffee darin auflösen. Mit der Zucker/Pudding/Kakao- Mischung verkneten.

Den Teig zu kleinen Mokkabohnen formen, mit einem Messerrücken einkerben und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Absolut lecker für jeden Kaffeefreak.

----------------------------------------------------------------------------------

Alpenbrot


Zutaten:

Für den Teig:

500 g Mehl
250 g Margarine
250 g Zucker
2 Eier
1 TL Hirschhornsalz
30 g Kakaopulver
1 TL Zimt
1 TL Nelken, gemahlen
1 TL Kardamom

Für den Zuckerguss:

150 g Puderzucker
Zitronensaft


Zubereitung:

Das Hirschhornsalz mit den Eiern verquirlen, bis das Salz gelöst ist.
Die Zutaten für den Teig mit einer Küchenmaschine verkneten.

Teig in 6 Teile teilen, diese je zu einem Strang formen, der so lang ist,
dass er auf der Längsseite des Backbleches passt. Je 3 Teigstränge auf ein (mit Backpapier ausgelegtes) Backblech legen.

10-15 Minuten bei 180°C (Umluft) backen.

In der Zwischenzeit die Zutaten für den Guss mit einer Gabel verrühren.
Den Guss nach dem Backen sofort dick auf die Rollen streichen.
Noch warm diagonal in 2 cm breite Streifen schneiden und auskühlen lassen.

In einer gut schließenden Dose aufbewahren.
Das Alpenbrot schmeckt nach ein paar Tagen noch besser.

----------------------------------------------------------------------------------

Pfeffernüsse

Zutaten:

Für den Teig:

250 g Mehl
½ TL Backpulver
2 Eier
200 g Zucker
50 g Mandeln, gemahlen
1 TL. Pfeffer, weiß
½ TL Zimt

Für die Glasur:

50 g Puderzucker
3 TL Zitronensaft


Zubereitung:

Zuerst die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen.
Dann die gemahlenen Mandeln, den weißen Pfeffer und den Zimt unterrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, zur Eiermasse geben und alles zu einem gleichmäßigen Teig kneten.

Anschließend mit bemehlten Händen aus dem leicht klebrigen Teig kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Die Pfeffernüsse im Backofen bei 175 Grad ca. 15 Minuten auf mittlerer Einschubhöhe backen

---------------------------------------------------------------------------------

Oma‘s Weihnachtsplätzchen

Zutaten:

Für den Teig:

500 g Mehl
½ Pck. Backpulver
250 g weiche Butter
250 g Zucker
2 Eier

Für die Glasur:

etwas Puderzucker und etwas Zitronensaft oder
Schokoladenkuvertüre, ggf. Zuckerdekor


Zubereitung:

Butter, Zucker und die 2 Eier mit dem Mixer verrühren.
Dann das Mehl, vermischt mit 1/2 Päckchen Backpulver nach und nach unterrühren.
Wenn möglich, den Teig ein paar Stunden im Kühlschrank stehen lassen.

Nun den Teig mit etwas Mehl dünn ausrollen, ausstechen und bei ca. 180° 8-12 Minuten backen, bis die Ränder goldbraun sind.

Jetzt sind die Kekse zwar noch etwas weich, aber beim Abkühlen werden sie dann knusprig und können mit viel Ideenreichtum verziert werden. Wir haben dafür z. B. gehackte Walnüsse, Pistazien, Schoko- und Puderzuckerglasur, Gold- und Silberkügelchen, bunte Streusel oder auch Marmelade verwendet.
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt :-)

------------------------------------------------------------------------------------

Kommentare:

  1. Ja das ist "baking in action"! Das müssen wir nächstes Jahr wieder tun.
    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen ein frohes Weihnachtsfest, Gesundheit(!) und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2012!!

    AntwortenLöschen
  2. baking alpen(bread), ich bin dabei, haha! das alpenbrot ist wirklich ein tolles rezept :-) sag deiner schwester mal unbekannte grüße und vielen dank dafür !

    auch dir ein geruhsames fest, und nen guten rutsch!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar :-)