Seiten

Montag, 4. November 2013

Cincinnati Chili

Zutaten: 

500 g Gehacktes, gemischt oder vom Rind
1 kl. Dose Kidneybohnen
1 kl. Dose Mais
nach Belieben Cheddarkäse
nach Belieben rote Currypaste
100 ml Wasser
200 ml starker Kaffee
200 ml  Curry- oder Tomatenketchup
1  Zwiebel, gehackt
1-2 Knoblauchzehen, klein geschnitten oder zerdrückt
1 EL Balsamico
1 EL Worcestersauce
1 EL Zucker, braun
1 EL Kreuzkümmel, gemahlen
1  Lorbeerblatt
1/2 - 1 EL Zimt
1/2 TL Piment
1/2 TL Cayennepfeffer
1 Prise Gewürznelken
1 TL Salz

Zubereitung:

Die Zubereitung habe ich, anders als im Original-Rezept beschrieben, auf meine Art abgewandelt. die Menge der Gewürze habe ich ebenfalls nach meinem Geschmack angepasst. Da ich auch nicht dafür bin, Dinge stundenlang zu kochen, habe ich zuerst die gehackte Zwiebel, dann das Fleisch in Öl angebraten. Das Ganze habe ich dann mit Wasser, Kaffee und Ketchup aufgefüllt und anschließend einfach alle Gewürze nacheinander hinzugefügt. Dann habe ich die Sauce noch mal ca. eine halbe Stunde köcheln lassen und kurz vorm Ende der Kochzeit die Bohnen und den Mais dazu gegeben. Die sind ja schon gegart und brauchen auch nicht mehr lange zu kochen. So fand ich die Zubereitung viel einfacher und Energie sparender.

Ich selbst hatte noch keine Gelegenheit, die Pommes auszuprobieren. Ich hatte Kartoffeln oder Nudeln als Beilage, wobei ich die Nudeln noch etwas leckerer fand. Aber auch Reis kann ich mir super als Beilage vorstellen. Fehlen sollte auf keinen Fall der Cheddar, den man auf der heißen Sauce super schmelzen lassen kann.

Rezept gefunden bei Chefkoch.de

Kommentare:

  1. Ist es auch... aber beim nächsten Mal gelingt es mir noch besser. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Der Kaffee ist ja interessant als Zutat! ;)

    AntwortenLöschen
  3. Fand ich auch :D Die Sauce schmeckt auch gar nicht nach Kaffee.

    AntwortenLöschen
  4. Musst dich noch ein bisschen gedulden, aber wenn wir uns sehen werde ich ein warmes Essen für dich bereit halten ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Hoffentlich kommt mir die Zombie-Jagt nicht in die Quere, aber die sollen sich in Acht nehmen: unsere Weihnachtsbäckerei wird pünktlich eröffnet werden!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar :-)